Aktuelles

  • Kommentar


    05 - Was Du nicht willst, das man Dir tu’ …

    (29.01.2015) Was haben sich die Mitglieder des Deutschen Bundestages nur gedacht, als sie am 11. August des vergangenen Jahres das Tarifautonomiestärkungsgesetz verabschiedet haben? Diese Frage stellt sich fast allen landwirtschaftlichen und gärtnerischen Arbeitgebern in Deutschland.  mehr ...

  • Wichtiges in Kürze


    Flächenversiegelung verringern

    (29.01.2015) Für den nordrhein-westfälischen Landwirtschaftsminister Johannes Remmel ist der Bodenschutz ein zentraler Teil seiner Politik. „Im Vordergrund steht dabei, die Versiegelung von Flächen zu reduzieren und den Eintrag von Schadstoffen zu verhindern“, erklärte der Ressortchef vergangene Woche anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung „Unsere Böden“ in seinem Haus.  mehr ...

  • Wichtiges in Kürze


    Gegen Photovoltaik auf Ackerflächen

    (29.01.2015) Die Agrarpolitiker der Union gehen wegen der Errichtung von Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen weiter auf Konfrontation zum Bundeswirtschaftsministerium. Dessen Entwurf einer Verordnung zu Pilotausschreibungen für Photovoltaikanlagen auf Freiflächen sei nicht akzeptabel, erklärten der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz-Josef Holzenkamp, und der zuständige Berichterstatter Alois Gerig vergangene Woche in Berlin.  mehr ...

  • Agrarpolitik


    05 - Ringen um praxisgerechte Lösungen
    Mindestlohngesetz: Für mitarbeitende Familienangehörige drohen Aufzeichnungspflichten

    (29.01.2015) Eine praxisgerechte Umsetzung des Mindestlohngesetzes hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, angemahnt. Die umfassenden Dokumentationspflichten, wie sie sich jetzt aus den Regelungen ergäben, seien weder sachgerecht, noch für die Betriebe zu leisten, sagte Rukwied am vergangenen Freitag vor Journalisten in Berlin. Ähnlich hatte sich zuvor der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz-Josef Holzenkamp am Rande der Grünen Woche geäußert.  mehr ...

  • Hof und Feld


    05 - Welche Sojabohnen für NRW?

    (29.01.2015) Der Anbau von Sojabohnen hat in den letzten Jahren insbesondere in den südlichen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg stark zugenommen. Im Anbaujahr 2014 wurden in Deutschland auf rund 9 200 ha Anbaufläche Sojabohnen produziert. Die Sojapflanzenzüchtung ist soweit, dass durch entsprechende Sortenwahl auch in nördlicheren Anbaugebieten Sojabohnen ausreifen und angebaut werden können. Welche sich dafür besonders eignen, hat Heinz Koch, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, zusammengefasst.  mehr ...

  • Hof und Familie


    05 - Dorfkneipen im Rheinland: Der Gasthof Stahl“ in Dahlem-Baasem

    (29.01.2015) Es gibt sie noch, die Dorfkneipen im Rheinland. Zwar mussten viele von ihnen in so manchem Dorf ihre Tore schließen, aber einige haben den Sprung ins 21. Jahrhundert geschafft, wie die „Gaststätte Stahl“ im Eifeldorf Dahlem-Baasem. Mehr dazu in LZ 5/2015.  mehr ...

LZ Rheinland
Agrarjobs LZ Rheinland Spezial
LZ-Rezepte
Partnerlink - PARTA Buchstelle f. L. u. G. GmbH

Suchen und finden